Space Star gewinnt ADAC Kleinwagen Kostencheck

Mitsubishi Space Star gewinnt ADAC-Kostencheck

Mitsubishi Space Star – Gewinner im ADAC-Kostencheck

Im ADAC Autokostencheck 2013 für Kleinwagen, hat sich Automobilclub mit der Frage beschäftigt, welcher Antrieb in diesem Segment am günstigsten ist: Diesel oder Benziner? Außerdem hat der ADAC im Autokostencheck 2013 untersucht, wie günstig alternative Antriebe bei Kleinwagen sind.

ADAC Autokostencheck 2013

Kleinwagen mit alternativen Antrieben

Nicht nur für die Automobilbranche spielt das Thema Umweltschutz und Kraftstoffeffizienz eine immer wichtigere Rolle. Auch Autokäufer interessieren sich immer mehr für effiziente Fahrzeuge. Der ADAC hat in seinem Autokostencheck 2013 für Kleinwagen daher untersucht, wie teuer die unterschiedlichen Antriebstechnologien den Autofahrern zu stehen kommen. Der Club muss allerdings ein ernüchterndes Fazit ziehen: Umweltbewusstsein beim Autokauf ist immer noch teuer. Als Beispiel nennt der ADAC im Kleinwagen-Autokostencheck 2013 das Elektroauto Peugeot iON Active mit 49 kW Leistung. Die monatlichen Kosten für den Franzosen liegen satte 254 Euro höher als beim Mitsubishi Space Star 1.0 mit 52 kW. Grundlage für diese Berechnung ist eine jährliche Fahrleistung von 10.000 Kilometern.

Autohaus 24 Kampagne

Autokostencheck 2013 KleinwagenAutokostencheck 2013 Kleinwagen – Der ADAC Autokostencheck 2013 für Kleinwagen zeigt, welche Modelle (mit Diesel- oder Benzin- oder alternativem Antrieb) am günstigsten sind. (© ADAC)

Diesel oder Benziner oder Hybridfahrzeug?

Beim Autokostencheck 2013 berücksichtigt der ADAC sämtliche Kostenfaktoren von Wertverlust, Steuer und Versicherung bis hin zu Kraftstoff und Inspektionen. Bei einer durchschnittlichen Haltedauer von vier Jahren werden die monatlichen Gesamtkosten laut den ADAC-Experten in erster Linie vom Kaufpreis beeinflusst. Daher können Kleinwagen mit alternativen Antriebstechniken die hohen Anschaffungskosten im Autokostencheck 2013 nicht durch ihre niedrigeren Spritpreise kompensieren. Der Peugeot iON kostet beispielsweise über 20.000 Euro mehr als der Mitsubishi Space Star. Bei der klassischen Frage „Diesel oder Benziner?“ ernennt der ADAC die Kleinwagen mit Ottomotor zum Sieger. Selbst für eine Jahresfahrleistung von 5.000 oder 15.000 Kilometern schlagen Benziner ihre Diesel-, Hybrid- und Erdgas-Kontrahenten.

Günstigster Kleinwagen mit alternativem Antrieb

Wer beim Kauf eines Kleinwagens dennoch auf die Umwelt achten will, sollte laut dem ADAC den Dacia Sandero mit Autogasantrieb kaufen. Im Autokostencheck 2013 schlug das Modell mit monatlichen Kosten zu Buche, die nur unwesentlich über den Kosten der Benziner lag. Kaufinteressenten sollten beachten, dass die Steuervergünstigung für Autogas nur noch bis ins Jahr 2018 garantiert ist. „Die Hersteller müssen im Kleinwagensegment in punkto alternative Antriebe wesentlich attraktiver werden. Dies gilt besonders für Hybrid- und Elektrofahrzeuge“, so das Fazit beim ADAC Autokostencheck 2013.

Quelle: Motorvision

Interessante Artikel:

Erfolgsmodell Space Star: Schon 100.000 Verkäufe
Mitsubishi Space Star 2013: Preise für Original Space Star Zubehör
Sparzwerg: Mitsubishi Space Star 2013 mit fast 1000 km Reichweite

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: